Donnerstag, 25. Januar 2018

UFO-Abbau, die ersten Ergebnisse



Heute ist die erste Linkparty der „Ufo-Beseitigungs-Künstlerinnen“. Sehr erfolgreich im UFO-Abbau war ich leider nicht. Es ist nur ein Werk tatsächlich fertig geworden: die Patchwork-Mitteldecke. Eigentlich war sie für die Küche geplant, jetzt darf sie aber den Esszimmertisch schmücken. 
Mein lieber Mann meinte, sie sei viel zu schade für die Küche, wo er sie schnell vollkleckerte 😊. Am Anfang war ich skeptisch, ob sie ins Esszimmer passen wird, aber ich muss sagen, sie passt - ein bunter Farbklecks in unserer eher zurückhaltenden Einrichtung. 




Die Batikstoffe hebe ich vor Jahren in den USA bestellt, das war meine erste Stoffbestellung im Internet. Das Muster ist ein Disappearing-Nine-Patch. Die Decke ist verstürzt und hat kein Binding. Gequiltet habe ich sie nur ein wenig im Nahtschatten.


Dann habe ich an der Shopper-Stickerei gearbeitet, die ich leider aber nicht fertig bekommen habe, die Backstiche fehlen noch. Vielleicht schaffe ich sie bis zum nächsten Zeigetermin. 

vorher

 
naccher
Das Muster stammt aus dem italienischen Handarbeitsheft „Le Idee di Susanna“, Juli-August 2014, das ich während eines Italienurlaubs gekauft habe. Ich finde die Hefte sehr schön, leider kosten sie außerhalb Italiens ein Vielfaches - in Italien bezahlt man für die aktuelle Ausgabe 4,90 €, in Deutschland 14,50 €, und das ist nicht die Entscheidung der hiesigen Händler, die Preise sind vom Herausgeber vorgeschrieben. 

Mehr vollendete UFOs gibt es auf Klaudias Linkparty

Vielen Dank für Deinen Besuch! Bis zum nächsten Mal!

Eure felis

Mittwoch, 3. Januar 2018

Meine UFOs



Wie ich bereits im vorigen Post geschrieben habe, ruft – Klaudia  von Klaudias-krativ-world zur "Ufo-Abbau-Aktion-2018" auf und ich möchte dabei mitmachen, denn auch bei mir schlummern viele schöne aber unvollendete Kunstwerke. Als erster Schritt werden die UFOs gesichtet und zusammengesucht – ich habe sowohl angefangene und nicht beendete Patchwork-, als auch Strick- und Stickprojekte und sogar ein unvollendetes Bild. 

Die meisten unvollendeten Projekte sind Patchwork Projekte:
Die Decke, die ich in meinem ersten Patchwork-Kurs genäht habe und von der ich bereits hier berichtet habe, benötigt eine Rückseite und muss gequiltet werden. Die Rückseite, einen Baumwolfleece habe ich bereits gekauft.


Dann habe ich eine fast fertige Tischdecke für unseren Küchentisch – die muss nur ein wenig gequiltet werden. 


Weiter geht es mit "my home is my castle", der BOM von Ulla Lenz aus dem Jahr 2013, mein erster Versuch im Nähen auf Papier. Dieser wunderbare Wandbehang muss zu Ende gequlitet werden und einen Rahmen sowie einen Binding bekommen.


Die Cathedral Windows habe ich im Patchwork-Kurs genäht, hier benötige ich noch überziehbare Knöpfe, um Fehler damit zu verdecken, damit ich sie dann zu einem Kissen verarbeiten kann. 


Den schönen Bargello Läufer habe ich auch im Patchwork-Kurs begonnen, die Streifen sind genäht, nur beim Zusammennähen habe ich nicht ganz akkurat gearbeitet und müsste die eine Seite auftrennen. 


Vor einiger Zeit habe ich einen Wandbehang mit Tulpen angefangen, der sollte auch bis Frühling fertig werden, damit ich passenden Frühlingsdekor habe.


Mein allererstes Patchwork Projekt wartet auch noch auf seine Vollendung – eine Decke aus alten Jeans, der Top ist fertig, das Sandwich ist geheftet, sie muss nur noch gequiltet werden. Ich habe versucht, sie mit der Maschine zu quilten, das klappte allerdings nicht, ich werde sie per Hand quilten. 


Diese drei Projekte waren Experimente und ich weiß noch nicht, ob ich die fertig machen möchte – mal schauen was daraus wird, an sich sind viel zu schade für die Tonne. 




Im Stricken habe ich zwei UFOs, die ich auf jeden Fall beenden möchte, die allerdings so aufwendig sind, dass ich sie nicht nebenher machen kann. Ich stricke meistens beim Fernsehen, allerdings funktioniert das bei diesen Projekten nicht. 

Die Handschuhe sind aus dem Buch "Handschuhe aus Lettland" entnommen, die Socken aus "Think Outside the SOX".




Es gibt zudem einige Stickprojekte, die beendet werden wollen. 
Diesen "Jahreszeiten" fehlte leider eine Vorlage für den Winter, hier muss ich mir selber etwas überlegen.

Wenn die Schuhe fertig sind, möchte ich sie in einem Shopper aus alten Jeans verarbeiten.


Die Tischdecke hat bis jetzt nur eine Blume bekommen - ich habe meine Geduld und Fähigkeiten wohl etwas überschätzt. Ich bin keine geübte Stickerin und die Mohnblüten sind durch die vielen Farbwechsel eher aufwendig. Mal sehen, für die Tonne ist der Stoff auf jeden Fall zu gut, vielleicht "fluppt" es besser, wenn ich ein wenig mehr Übung habe.


Das letztes UFO in meiner Liste ist das Bild, auf dem Bierbaums Nagel zu sehen ist, ein wunderschöner Aussichtsturm im Wald bei Willebadessen.


Das sind meine UFOs, und ob ich die alle diese Jahr fertig bekomme, weiß ich nicht, ich möchte mir da auch keinen Druck aufbauen. Ich werde auch nicht nur an den UFOs arbeiten, es gibt auch genügend andere Projekte, die mich reizen und denen ich meine Aufmerksamkeit widmen möchte.

Vielen Dank für Deinen Besuch bei mir!
Bis Bald!
Eure felis

Sonntag, 31. Dezember 2017

Ende und Neuanfang


Schon sehr lange habe ich nichts mehr geschrieben, dafür gab es verschiedene Gründe – wir haben unser Haus umgebaut und das hat sowohl sehr viel Zeit in Anspruch genommen als auch sehr viel an Nerven gekostet. Auch beruflich habe ich immer mehr zu tun und irgendwie war ich so ausgelaugt, dass ich auch keine Lust hatte, etwas zu schreiben. Die Weihnachtsferien habe ich genutzt, um ein wenig Kraft zu schöpfen, das hat gut getan. 


Ich halte an sich nichts von guten Vorsätzen zum Jahresanfang, wenn man etwas ändern möchte, kann man das an jedem Tag des Jahres beginnen. Einem Aufruf kann ich dann doch nicht widerstehen Klaudia  von Klaudias-krativ-world ruft zur "Ufo-Abbau-Aktion-2018". Da ich auch genügend unvollendete Objekte habe, werde ich hier mitmachen und versuche die angefangenen Kunstwerke auch fertig zu bekommen. 






Ich wünsche Euch allen ein glückliches, 
gesundes und mit kreativen Ideen volles 
neues Jahr!
Eure felis